Ziele 2020 – Auf ins neue Jahrzehnt

Hallo ihr Büchereulen 🙂

Der Januar ist in vollem Gange und bald haben wir den ersten Monat im neuen Jahr und auch im neuen Jahrzehnt hinter uns! Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht.

Heute soll es um meine Ziele bzw. meine Vorhaben im neuen Jahr gehen. Letztes Jahr hat mehr oder weniger nichts von dem funktioniert, was ich mir vergenommen habe, was an den Umständen lag. Dafür wird 2020 ein, hoffentlich, besseres Jahr 🙂 Der Post wird etwas länger, daher schnappt euch was zu trinken und zu knabbern und los gehts.

Bücherziele

Fangen wir mit einem Thema an, das den Blog zum grössten Teil betreffen wird: Bücher (wie soll es anders sein *zwinker*).

Da letztes Jahr lesetechnisch eher mau war (48 Bücher sind wenig für mein Verhältnis – so 80-100 Stück sind es normalerweise), versuche ich, dieses Jahr wieder mehr zu lesen. Die ersten Tage im Januar haben noch nicht so gut geklappt, aber immerhin habe ich mehr Seiten gelesen, als die letzten paar Wochen. Mein Ziel, das ich auf Goodreads gesetzt habe: 50 Bücher im Jahr 2020. Das ist im Schnitt etwas mehr als 4 Bücher im Monat, also ungefähr ein Buch pro Woche. Das sollte machbar sein. Da ich so gut wie keine Hörbücher höre, werde ich den grossteil tatsächlich selbst lesen.

Generell möchte ich mehr Bücher von meinem SUB lesen, der ziemlich gross ist (sollte ich mal zählen…). Mich stört nicht, dass ich so viele ungelesene Schätze zu Hause habe. Ich möchte ihnen nur endlich die Aufmerksamkeit schenken, die sie verdient haben. Das heisst auch weniger Bücher kaufen (was die letzten Monate gut funktioniert hat) und die gekauften direkt lesen (was weniger gut funktioniert).

Es wird auf jeden Fall noch eine Aussortieraktion geben, wobei ich im Dezember schon einiges an Büchern aussortiert habe. Mir fällt es zum Teil echt schwer, richtig konsequent zu sein und einfach zu sagen: Nein, dich lese ich die nächsten ca. 6-12 Monate sicher nicht.

Auch den lieben Reihen möchte ich endlich an den Kragen. Ich habe die ein oder andere Reihe hier stehen, wo ich nur noch 1 Buch zum Lesen habe, dann wäre ich durch. Besonders diese möchte ich in Angriff nehmen. Weniger Reihen anfangen ist auch ein Ziel, was enorm schwer ist, da es immer weniger Einzelbände gibt. Findet ihr nicht?

Projekt englische Bücher *hust* Das hat letztes Jahr überhaupt nicht funktioniert. Ich habe kein einziges Buch auf englisch gelesen… Asche auf mein Haupt… Angefangen habe ich den 1. Band von Harry Potter. Den möchte ich auf jeden Fall beenden und dann mal schauen. Ich habe einige englische Bücher auf meinem SUB, auf die ich mich freue. Da ich dafür beim Lesen länger brauche, schreckt mich das noch etwas ab. Ich hoffe, dass mit etwas Routine das englische Lesen etwas besser funktioniert. Ist alles Übungssache 🙂

Der Blog

Ich habe mir ein paar Gedanken gemacht, wie es hier weiter gehen soll und die möchte ich natürlich mit euch teilen.

Dieses Jahr möchte ich auf jeden Fall ältere Beiträge bearbeiten, damit diese optisch zu den Neuen passen. Das ist eine grössere Aufgabe, tangiert euch aber nicht wirklich 🙂 Auch die Rezensionen möchte ich irgendwie anders aufbauen, wie weiss ich noch nicht. Daher werde ich mein bisheriges Muster beibehalten, bis ich einen passende Idee habe.

Die Beiträge… Es gab ja diverse Durststrecken letztes Jahr und die möchte ich in diesem Jahr auf jeden Fall reduzieren. Ich liebe das Bloggen, auch wenn ich zu den kleinen Fische gehöre. Mir gefällt, dass ich mein Hobby mit euch teilen kann. Daher habe ich mir überlegt, dass mindestens 1 Beitrag pro Woche online geht. Ich denke, das wird Sonntags sein. Etwas Routine reinzubringen schadet nicht.

Der Beitrag wird meistens mit buchigen Themen befüllt sein – eine Rezension, Reihenvorstellung, Neuerscheinungen, evlt. mal Neuzugänge usw.

Zudem möchte ich künftig mit euch teilen, was ich mir angesehen habe – seien es Serien oder Filme, ganz egal. Ich schaue doch sehr oft Abends oder am Wochenende eine Serie oder Filme, daher möchte ich diesen Bereich mehr integrieren. Auch meine Meinung zu Games möchte ich mehr kundtun. Ich spiele nicht sehr viel (zumindest in der Regel – 2019 war eher eine Ausnahme), aber die Spiele, die ich mir näher ansehe, spiele ich intensiv. Daher werden die Rubriken ‚Sabs schaut‘ und ‚Sabs spielt‘ ab und an zu sehen sein 🙂

Persönliche Ziele

Ich möchte auf jeden Fall besser auf mich achten, mir mehr Zeit für mich nehmen. Das ist im letzten Jahr sehr stark auf der Strecke geblieben, da ich stets für die Familie da war. Ich habe bereits gegen Ende 2019 gemerkt, dass ich mich viel mehr zurückziehe, um einfach mal Zeit für mich zu haben. Auf jeden Fall muss da was gehen! Dabei ist unter anderem eine gesündere bzw. bewustere Ernährung oder wieder vermehrt mit der Kamera unterwegs zu sein.

Da sind wir beim eigentlichen Punkt in diesem Jahr: Ich möchte wieder mehr fotografieren <3 Es fehlt mir sehr und wenn ich denke, dass ich vor 3 Jahren an den Wochenenden 1-2 Mal und in den Ferien beinahe täglich unterwegs war und jetzt kaum mehr… Das ist ein krasser Unterschied. Ich möchte mindestens 1-2 Mal im Monat die Kamera zur Hand nehmen. Mal sehen, wie gut das klappen wird.

Zum Schluss

Ich möchte euch danken, dass ihr den Weg auf meinen Blog gefunden habt. Auch für 2020 hoffe ich auf Austausch mit euch, besonders da ich mehr aktiv sein möchte. In dem Sinne:

Habt einen schönen Tag.

Eure Sabs

Ein Kommentar

  1. Hallöchen Sabs,
    ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deinen Vorhaben. Ich kann das so gut nachvollziehen.
    Ich habe zum Jahresbeginn einfach meine Stunden reduziert um endlich etwas mehr Entspanntheit in meinen Alltag bringen zu können.

    LG
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.