Rezension zu ‚Devilish Beauty 1: Das Flüstern der Hölle‘ von Justin Pust*

Eckdaten

Verlag: Dark Diamonds
Taschenbuch (auch als E-Book erhältlich)
Band 1 v. 3
344 Seiten
Empfehlung ab 16 Jahren
ISBN 978-3-551-30180-2
(Quelle: Dark Diamonds)

Klappentext

**Wenn eine Dämonin der Hölle den Kampf ansagt…**
Für die Dämonin Mimi gibt es nichts Schlimmeres, als Seelen für die Unterwelt einzutreiben, doch diesem Job zu entkommen, ist so gut wie unmöglich. Ihr Chef ist niemand geringerer als das gefährliche Oberhaupt der Hölle selbst – und genau von ihm kann sie einfach nicht die Finger lassen. Mimis tägliche Probleme treten jedoch in den Hintergrund, als sie sich auf einen Seelenhandel mit einem Dämonenjäger einlässt. Denn durch den Pakt bricht der Waffenstillstand zwischen Gut und Böse und auf einmal ist nicht nur die Hölle, sondern auch der Himmel hinter ihr her… (Quelle: Dark Diamonds)

Meine Meinung

Wir lernen Mimi kennen. Mimi ist eine Dämonin, die es hasst, Seelen für die Unterwelt einzusammeln, doch sie hat keine andere Wahl. Und ihr Boss ist das Oberhaupt der Hölle himself. Dass sie nicht genug von ihm bekommen kann, erleichtert ihr Leben nicht gerade. Eines Tages schliesst sie einen Pakt mit einem Dämonenjäger und damit bricht sie ungewollt den Waffenstillstand zwischen Gut und Böse. Und nicht nur die Hölle trachtet ihr nach dem Leben…

Ich liebe Mimi! Sie ist so tollpatschig, liebenswert und total schräg. Auch wenn sie ihre sensible Seite hat, ist sie total badass und lässt sich definitiv nicht alles gefallen. Solche Protagonistinnen mag ich unglaublich gerne. Kein Mauerblümchen, kein Püppchen, sondern eine gestandene Frau – oder eben Dämon 🙂

Auch der Schreibstil von Justin hat mich begeistern können und, wenn ich mich mal zum lesen aufraffen konnte (doofe Leseflaute *schnief*), bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Mir gefällt die Idee hinter dem Ganzen sehr gut, auch wenn ich mit Bibel etc. nichts anfangen kann. Und genau hier ist die Geschichte speziell: Justine spielt mit gewissen Klischees, webt sie so in die Geschichte ein, wie sie gerade passen und dreht manche Dinge so um, wie es ihr gerade in den Kram passt. Perfekt. Genau so soll ein Buch sein.

Zu meinem Glück kommt nicht viel Liebe in dem Buch vor, was ich begrüsse – ich bin ja nicht so die Kitschnudel… Für mich hat die Geschichte die richtige Mischung. Ordentlich Action, vermischt mit einer Priese Erotik und Liebe – wobei Action definitiv im Vordergrund steht.

Zudem gibt es mehr als einen Moment, wo ich dachte: Waaaaaaaaaaaaas? Nein!!!! NEEEEEEEIN!!! Aber jap… Ich habe mich nicht verlesen. Es war eine Achterbahn der Gefühle und ich befürchte, dass es in Band zwei genauso weitergehen wird.

Ich kann das Buch allen empfehlen, die eine Fantasy-Geschichte lesen wollen, die nicht 0815 ist.

Das Cover ist mega hübsch <3 Ich mag es sehr und es passt zu Mimi.

Fazit

Ein toller Reiheneinstieg, der von mir volle 5 Sterne bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.