Das Jahr 2019 – Meine (Lese)Pläne

Hallo ihr Lieben 🙂

Wir haben den Februar zwar schon fast hinter uns und somit den zweiten Monat im Jahr 2019 (wie schnell die Zeit vergeht *seufzt*), aber ich möchte euch dennoch zu meinen Plänen in diesem Jahr etwas erzählen.

(Quelle: Pixabay)

Privat gibt es nicht sonderlich viele Pläne:

Ich möchte mein Tattoo an der linken Wade/Fuss fertig bekommen <3 Ich liebe es jetzt schon (die Lines stehen seit Oktober 2018), aber ich kann es kaum erwarten, endlich Farbe ins Spiel zu bringen. Mein Ziel wäre es, im Mai/Juni die nächste Sitzung zu machen. Fertig werden wir wohl nicht, da es wirklich gross ist, aber ein Teil davon wäre schon super 🙂

Weiter fange ich im März eine Schulung zur Einkaufsachbearbeiterin an, die mich bis im Mai begleiten wird. Die Prüfung findet dann im Juni statt. Ich freue mich, auch wenn es wohl eine etwas stressigere Zeit wird.

(Quelle: Pixabay)

Zu guter Letzt: Ich möchte mir mehr Zeit für mich selbst nehmen. Das klingt immer so einfach, ist es aber nicht. Keine Ahnung, wie ich mir diese Zeit gestalte. Jetzt wo der Frühling langsam Einzug hält, wäre es eine Möglichkeit, entweder Spazieren zu gehen oder mit einem guten Buch auf dem Balkon zu sitzen. Oder mal einfach auf der PS4 zu zocken. Oder zu fotografieren.. oder oder oder… Ihr seht, es gibt eine Menge, die ich für mich tun könnte. Aufgrund meiner Depressionserkrankung ist es enorm wichtig, dass ich innerlich gefestigt bin. In der Familie ist es ja zur Zeit nicht einfach, da braucht es ab und an einfach Zeit für einen selbst, damit man wieder für die Familienmitglieder da sein kann

So, genug davon – jetzt geht es zu den Büchern 😀

(Quelle: Pixabay)

Dieses Jahr möchte ich definitiv wieder mehr lesen. Leider hat das bisher noch nicht so gut funktioniert :/ Aber ich bin guter Dinge, dass sich das wieder bessert. Manchmal gibt es solche Durchhänger.

Da mein SUB eher einem Berg gleicht, möchte in an dieser Front auf jeden Fall etwas tun. Nicht falsch verstehen: Ich LIEBE meinen SUB, jedes einzelne Buch davon. Aber ich sehe auch, dass einige der Schätzchen schon mehrere Jahre im Regal steht und ich noch immer nicht dazu gegriffen habe. Daher werde ich meinen SUB ein wenig dezimieren, damit ich mich dann wirklich den Büchern widmen kann, die noch da sind.

Ich tue mich jedoch unheimlich schwer mit aussortieren, da ich mir immer denke: Aber das klingt doch so gut und das auch und… Ähm ja… Ich denke, viele von euch kennen das Problem. Es führt leider kein Weg mehr daran vorbei und ich muss radikaler vorgehen. Auch bei den gelesenen Büchern, die noch bei mir wohnen. Brauche ich wirklich noch alle in meinem Regal? Nein! Aber sich davon trennen… das fällt mir schwer.

Neben den neuen Büchern, die dieses Jahr sicherlich bei mir einziehen werden, möchte ich aus oben genanntem Grund, meinen SUB anfangen wegzulesen. Ich denke, wenn ich 1-2 Bücher im Monat schaffe, wäre das schon etwas. Auch die Bücher, die neu bei mir einziehen, möchte ich in 2-3 Monaten (je nach dem auch schneller) weglesen, damit sie nicht zu einer SUB-Leiche mutieren. Dafür sind die Geschichten einfach zu schade.

Fest vorgenommen habe ich mir auf jeden Fall, Reihen weiter zu lesen / zu beenden. Ihr kennt das Problem sicherlich alle, dass wir viel zu viele Reihen in unseren Regalen haben. Manchmal holt man sich zwar die Fortsetzung (meist 1 Jahr, nachdem der 1. Band rausgekommen ist), liest aber vielleicht nicht gleich weiter… Das geht mir bei so vielen Reihen so. Manche habe ich komplett hier stehen, aber irgendwie habe ich nie zu den Büchern gegriffen. Besonders bei den Reihen, die in diesem Jahr fortgesetzt werden, will ich unbedingt weiterlesen. Ich werde mir aber die Folgebände erst holen (bis auf wenige Ausnahmen), wenn ich mich auf den aktuellen Stand gelesen habe. Sonst subbt das Buch ja wieder bei mir rum *schulterzuckt*

Auch mein ‚Projekt‘ mehr englische Bücher zu lesen, möchte ich endlich in die Tat umsetzen. Das kam auf jeden Fall zu kurz! Dabei habe ich so einige Bücher bei mir im Regal stehen, die ich gerne lesen möchte. Ich bin schon ganz gespannt auf die Geschichten.

Und zu guter Letzt noch zu meinem Blog 🙂

(Quelle: Pixabay)

Ich habe mir fest vorgenommen, mindestens 1 Beitrag pro Woche zu posten – nach Möglichkeit natürlich mehr. Aber ich erhoffe mir, immerhin eine Regelmässigkeit reinzubringen. Das ist mir in den letzten Wochen leider nur bedingt gelungen.

Einige Beiträge sind schon vorgeplant, andere sind in Vorbereitung (wie Neuerscheinungen oder die ein oder andere Rezension). Gerne könnt ihr mir eure Wünsche da lassen, dann werde ich darauf natürlich eingehen 🙂

Neben den Standardformaten wie Rezensionen und Neuerscheinungen, möchte ich das ein oder andere Format ebenfalls einführen. Ich weiss nur noch nicht genau, wie ich es aufziehen will. Bei den Booktubern, die ich verfolge, sehe ich des Öfteren mal Videos, bei denen ich mir denke, so etwas Ähnliches könnte ich auch hier machen. Da ich ja keinen Monatsrückblick mehr mache und auch die Neuzugänge keinen Post mehr bekommen, möchte ich ein Format finden, in dem die beiden Dinge Platz finden. Vielleicht eine Art Wochenrückblick? Da wäre auf jeden Fall die Regelmässigkeit gegeben. Oder einen Rückblick auf die letzten zwei Wochen? Darin würde ich gelesenes, Neuzugänge und Favoriten (muss nicht zwingend mit Büchern zu tun haben) einbringen.

Ich möchte auch meine Bücherregale neu einsortieren und dann werden da wohl ein paar Beiträge dazu kommen – max. 3 Stück. Und auch meine Bücher im Allgemeinen möchte ich mehr in den Fokus rücken: SUB, Cover, Reihen usw. Da gibt es ja verschiedene Ideen, wie man das umsetzen könnte.

So, das wars mit dem doch etwas längeren Post 😀 Ich würde mich über euer Feedback freuen. Was habt ihr euch 2019 vorgenommen?

Liebe Grüsse

Sabs

2 Kommentare

  1. Hallo Sabs,

    schön, dass es wieder etwas von dir zu lesen gibt. Du hast dir ja einiges vorgenommen für dieses Jahr. Es hört sich schon etwas viel an.

    Hm, hast du schon einmal an das Gänseblümchen der Woche gedacht? Das machen etliche Buchblogger und ich finde das Format recht nett. Leider fällt mir momentan nicht ein, wer es veranstaltet …

    Viel Erfolg, wenig Stress & alles Liebe für das Jahr 2019!
    Nicole

    1. Huhu Nicole
      Ich denke, wenn man es so auf einem Haufen sieht, kommt es einem viel vor – aber für mich stimmt es im Moment. Mal sehen, wie das Fazit Ende des Jahres aussieht 😀
      Aktuell habe ich eine Minileseflaute bzw. Leseunlust :/ Das ändert sich hoffentlich bald wieder – ich möchte dieses Jahr unbedingt mehr zu Büchern greifen.

      Ich hab mal danach gegoogelt – eine tolle Aktion 🙂 Vielleicht übernehme ich einen Teil davon. Aber ich denke nicht, dass ich jede Woche so was machen werde – je nach Lust und Laune 🙂

      Liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.