Manga-Buchempfehlung: Bestiarius – Masasumi Kakizaki

Hallo ihr Lieben 🙂

Heute habe ich einen besonderen Post für euch und zwar möchte ich euch eine Mangareihe vorstellen, die mich in den letzten Wochen und Monaten begleitet hat.

Auf die Reihe bin ich beim Stöbern in der Buchhandlung gestossen. Da ich bei Mangas unheimlich kritisch bin und bei Weitem nicht alles lese, versuche ich nach Möglichkeit die Werke vor Ort zu begutachten.

Neben einem anspruchsvollen Cover, auf dem man oft schon den Zeichenstil erkennen kann, ist auch der Klappentext wichtig fĂĽr mich. Aber das A und O bei Mangas, fĂĽr mich, sind die Zeichnungen! Ich kann mich nur in die Geschichte fallen lassen, wenn mich die Zeichnungen fesseln, ich nicht mehr wegsehen kann.

Und bei Masasumi Kakizaki konnte ich nicht wegsehen! Die Zeichnungen sind unheimlich realistisch und wunderschön – genau mein Geschmack. Von ihm (ich denke, es ist ein männlicher Zeichner) habe ich inzwischen sogar alles gelesen, was es auf Deutsch zu finden gibt.

Um nicht zu viel vornweg zu nehmen, nur eine kurze Zusammenfassung des ersten Bandes:

Wir lernen den jungen Finn kennen, der bereis als Kind mit Monstern in Kontakt kommt. Er ist ein Gladiator, ein Bestiaruius, der Tag fĂĽr Tag fĂĽr seine Freiheit kämpft. Aber fĂĽr ihn sind nicht alle Bestien Monster. Sein Mentor und Drache Durandal steht ihm stets zur Seite. Als Finn gegen ihn antreten muss, weiss Finn nicht mehr, was er  tun soll… Ist ihm die Freiheit wichtiger als Freundschaft?

Ihr solltet euch die Reihe ansehen, sie ist wirklich toll. Die Bände sind alle miteinander verknüpft und man sollte sie der Reihe nach lesen, damit man den Zusammenhang nicht verliert.

Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr, wenn der nächste Band erscheint, auch wenn das leider noch etwas länger dauert :(((

Nun wünsche ich euch einen sonnigen  Tag, der hoffentlich weniger windig ist, als bei uns.

Eure Sabs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.