[Messetalk – LBM 2018] Tag 1 auf der Buchmesse

 

Nachdem ich die Nacht mehr schlecht als recht hinter mich gebracht hatte, brach auch schon der erste Morgen an. Es war ungewohnt, ohne meine beiden Stubentiger schlafen zu müssen und dementsprechend unruhig war mein Schlaf. Aber nun gut, da musste ich durch 😀 Überpünktlich machte sich die gesamte Messe-WG fertig, um den ersten Messetag in Angriff zu nehmen.

Auch heute noch war ich sehr gespannt, welche Eindrücke auf mich warten würden. Pünktlich um 9 Uhr machten wir uns auf den Weg, gabelten Annie und Saskia auf dem Weg auf und fuhren dann zur Messe. Ich muss ja zugeben, dass es schon ein tolles Gefühl ist, durch den Presseeingang gehen zu dürfen 😀 Die vielen Menschen draussen taten mir irgendwie schon leid, wie sie da warten und anstehen mussten. Für uns stand dann die Registrierung an, ehe wir uns zu der ersten Halle aufmachten.

Schon auf dem Weg dahin kam ich kaum zum Staunen raus. Manche Cosplayer sind wahrlich Künstler und ihre Kostüme unheimlich echt! Ich bewundere ja die Leute, die so was können, da ich dafür nicht gemacht bin. Der erste Besuch war die Impress-Wand – natürlich, ich war ja auch mit einingen Impress / Dark-Diamonds-Autorinnen unterwegs, da muss das sein. Überwältigend, wie gross alles war und wie schön manche Stände aufgebaut waren. Da kann man sich nicht satt sehen. Am Liebsten hätte ich alles sofort unter die Lupe genommen, jedes einzelne Buch inspiziert. Dafür hätte aber verutlich nicht einmal eine Woche dafür gereicht 😀

Nach einer Weile habe ich mich dann von der Gruppe getrennt, um nach Alex von Yunikas Bücherwelt zu suchen <3 Wir trafen uns ebenfalls das erste Mal und ich habe mich unheimlich darauf gefreut, den restlichen Tag mit ihr zu verbringen. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen und ich habe es genossen, mit ihr durch die Hallen zu stromern. Da der Donnerstag relativ ruhig war, haben wir uns die Mangahalle näher angesehen. Ich wollte unbedingt da hin, weil ich nach ein paar neuen Schätzen gesucht hatte und ich wurde fündig. Begleitet wurden wir von der lieben Sabine Schulter und ihrem Mann, die beide unheimlich nett sind. Beim Schlendern fanden wir unheimlich tolle Ohrringe, die natürlich sofort mit mussten.

Ansonsten schlug ich noch beim Drachenmondstand zu *hüstel* An dem Stand wäre ich so oder so nicht vorbei gekommen! Emily Thomsen und Marie Grasshof waren sogar am Stand und signierten mir ihre Bücher <3 Beide sind unheimlich nett. Fotos von meiner Ausbeute gibt es in einem gesonderten Post – es sind einfach zu viele Sachen *lacht*
Auch einem schweizer Verlag stattete ich natürlich einen Besuch ab: Der Sternensand-Verlag war ein muss! Der Stand war unheimlich schön <3 Und er stach einem schon von Weitem ins Auge. Auch hier durften drei Bücher mit, nähmlich die Grimm-Chroniken.

Auch sonst konnte ich tolle Leute kennen lernen, mit denen ich bisher nur über meinen Blog zu tun hatte. Den Menschen live und in Farbe vor sich stehen zu haben, ist noch einmal etwas ganz anderes und ich fand es super.

Am Abend ging es für mich und Alex dann zum ‚Hans ins Glück‘ Burger essen. Für war es unheimlich toll, da es auch für Vegetarier Burger zur Auswahl gab – und meine Auswahl war echt gigantisch lecker! Selten habe ich so etwas Gutes gegessen. Der Abend war echt toll und ich habe es wirklich geniessen können.

      

Leider schlug das Wetter am Nachmittag um und eine eisige Briese wehte, die den Aufenthalt draussen sehr unanenehm gestaltete.  Dass ich kein Eiszapfen war, als ich in der WG ankam, grenzte an ein Wunder. Dafür waren die Gespräche, die ich danach mit meinen Mitbewohnern führte, umso schöner. Es hatte sich in der Zwischenzeit sogar noch die liebe Ela eingefunden, mit der ich mir das Zimmer teile.

Rundherum ein gelungener Tag, der mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Stay tuned 😀

Eure Sabs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.