Rezension zu Blood & Gold von Laura Kneidl (E-Book)

Guten Abend ihr Lieben 🙂

Ich habe, endlich, wieder eine Rezension für euch J Wie ihr ja mitbekommen
habt, habe ich seit dieser Woche meinen Tolino, der bereit mein treuer
Zugbegleiter geworden ist, Und ich habe auch gleich angefangen, das erste
E-Book zu lesen: Blood & Gold von Laura Kneidl.

Kurz, bevor ich zur Rezi komme, mein Eindruck: Es ist wirklich super leicht, mit meinem Tolino zu lesen – hätte ich nicht gedacht. Ich bin positiv überrascht und werde ihn bestimmt öfters benutzen.

416 Seiten
Deutsch
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3646600543
ISBN-13: 9783646600544
Klapptext:
Auch wenn sie sich der Menschheit nicht zu erkennen geben, weilen sie
doch unter uns: Geister, Dämonen, Vampire und andere Kreaturen der Nacht. Nur
wenige Menschen wissen von ihrer Existenz und noch weniger haben die Fähigkeit,
gegen sie anzutreten. Dass Cain eine von ihnen ist, erfährt sie erst mit ihrer
Volljährigkeit wie ihre Mutter soll sie nun als Blood Huntress Vampire jagen.
Dies wäre jedoch so viel einfacher, wenn man ihr nicht gerade den unnahbaren
Krieger Warden an die Seite gestellt hätte, der furchteinflössender sein kann
als die Vampire
(Quelle: Weltbild )
Rezension:
Das Cover finde ich ja einfach klasse! Ich habe es gesehen und mich
sofort über das Buch informiert und diverse Rezensionen dazu gelesen. Mir
gefällt die Aufmachung richtig gut und ich finde es ein wenig schade, dass es
dieses Buch nicht als Print gibt. Das wäre ein echter Hingucker im Regal. Auf
jeden Fall sehr gelungen und es spiegelt den Inhalt des Buches wieder, was mir
gut gefällt.
Ich liebe die Idee hinter dem Buch! Mal abgesehen davon, dass ich
Vampire einfach liebe, finde ich die Idee sehr durchdacht. Allein die Webseite,
wo man sich weitere Infos zu den diversen Clans holen kann, zeugt von einer
sehr durchdachten Idee. Hier der Link zur Seite: http://www.elemente-der-schattenwelt.de/
Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, ist, dass die Vampire im Buch
nicht weichgespült sind! Sie sind so, wie ich Vampire mag. Und doch hat Laura
Kneidl ein paar Eigenheiten hinzugefügt, die mir gefallen haben: Die Idee mit
der Empfindlichkeit gegen Gold finde ich einfach super und dass Vampire
Sonnenlicht vertragen, ist nicht ganz neu – aber hier gut umgesetzt bzw.
erklärt.
Mehr möchte ich nicht zum Inhalt sagen – lest das Buch am Besten selbst
*zwinkert* Es lohnt sich auf jeden Fall.
Zu den Charakteren. Ich mag Warden unheimlich gerne – harter Kerl mit
weichem Kern trifft eindeutig auf ihn zu. Dass er einen Narren an Cain
gefressen hat, ist zwar nicht erstaunlich, aber dass er sich nicht dafür
schämt, hat mich überrascht. Schliesslich hat er schon einiges durchmachen
müssen. Cain… ich weiss nicht. Ich denke, ich mag sie – aber irgendwie konnte
ich mir noch keine wirkliche Meinung zu ihr bilden. Sie ist irgendwie nicht
ganz greifbar für mich, obwohl man auch über sie einiges erfährt. Unsympathisch
ist sie mir auf keinen Fall – ich denke, ich werde das Buch erneut lesen und
vielleicht kann ich dann genauer definieren, was ich von ihr denke. Ihren Mut
finde ich auf jeden Fall bemerkenswert und sie passt perfekt ins Buch als
weiblicher Hauptprotagonistin.
Auch sehr gut gefallen hat mir der Schreibstil. Er ist sehr flüssig zu
lesen und ich konnte meinen Reader gar nicht mehr weglegen. Wenn ich nicht
hätte arbeiten müssen, wäre ich wohl schon gestern Abend fertig geworden. Die
Spannung, die mit jeder Seite mehr zugenommen hat und schliesslich gar nicht
mehr enden wollte, finde ich gut umgesetzt. Es wirkt nicht zu übertrieben. Ich
habe immer mitgefiebert und wurde auch das ein oder andere Mal überrascht.
Von mir erhält das Buch sehr gute 5 Sterne und ich freue mich schon auf
die Fortsetzung: *****
PS: Ich habe den ‚Test‘ gemacht, welchem Clan ich angehören würde. Und
siehe da: Ich wäre ein Blood Hunter 😀 Passt perfekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.